5. ZNA | Berlin Symposium

meets

20. Berliner Rettungsdienstsymposium

Liebe Fachbesucher, liebe Referierende, liebe Mitwirkende,

vom 15.11.2018 bis 17.11.2018 fand mittlerweile traditionell das 4. ZNA | Berlin Symposium mit dem 19. Berliner Rettungsdienstsymposium am Charité Campus Virchow-Klinikum statt. Die diesjährigen Themenschwerpunkte der gemeinsamen Fachveranstaltungen standen unter dem Motto:


„Morgen ist bereits heute - Entwicklungsperspektiven in der Notfallversorgung“
 
Wir bedanken uns  ganz herzlich bei über 2100 Fachbesuchern sowie den Referierenden, die mit regem Interesse und spannenden Diskussionen sowie Fachvorträgen das diesjährige Symposium wieder zu einem vollen Erfolg gebracht haben.

Wir freuen uns, Sie auch im nächsten Jahr wieder begrüßen zu dürfen!!!!

Programm 2018

09:00

Begrüßung und Eröffnungsworte

Boris Velter

Staatssekretär für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung Berlin

Judith Heepe

Charité – Universitätsmedizin Berlin

Univ.-Prof. Dr. med. Martin Möckel

Charité – Universitätsmedizin Berlin

BLOCK 1 - Notaufnahmen an der Schwelle zur Zukunft - Der BGA-Beschluss - Vorsitz: Prof. Dr.med. Christian Wrede, HELIOS Klinikum Berlin-Buch

09:30

Innovationen in der Notfallpflege Der GBA-Beschluss - Auswirkungen auf die Fachweiterbildung Notfallpflege

Dipl.-wirt.-päd. Mareen Machner

Charité – Universitätsmedizin Berlin

09:50

Der GBA-Beschluss Auswirkungen auf die klinische Versorgung?

Univ.-Prof. Dr. med. Martin Möckel

Charité – Universitätsmedizin Berlin

10:15

Der GBA-Beschluss - Erwartungen an die Politik

Prof. Dr. Rajan Somasundaram

Charité – Universitätsmedizin Berlin

10:40

Portalpraxen - Entlastung für die Notaufnahmen?

Dr. med. Margarete Falbe

Jüdisches Krankenhaus

---

anschließend Diskussion ab 11:00 Uhr

11:20

Pause

Block 2 - Notaufnahme an der Schwelle zur Zukunft - Vorsitz: Dr. med. Tobias Lindner, Charité – Universitätsmedizin Berlin

11:40

IVENA - Stand der Systemeinführung in Berlin

Christoph Hoepfner

Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung Berlin

12:00

IVENA - Aus der Perspektive der Notaufnahmen

Stefan Wollschläger

Unfallkrankenhaus Berlin

12:20

SBAR - Strukturierte Kommunikation zwischen Rettungsdienst und ZNA

Dr. Joachim Unger

IN-PRO-SIM®

---

anschließend Diskussion ab 12:40 Uhr

13:00

Pause

BLOCK 3 - Konzepte für die Notaufnahmen - Vorsitz: André Solarek, Charité – Universitätsmedizin Berlin & Melanie Göpel M.Sc., Charité – Universitätsmedizin Berlin

13:45

"Terroranschläge, Cybergefahren, Ausfall Kritischer Infrastrukturen" – Neue Herausforderungen an die Krankenhausalarmplanung

Detlef Cwojdzinski

Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung Berlin

14:10

ESEG – Erkennung und Steuerung epidemiologischer Gefahrenlagen

Hans Georg Jung

Stabsstelle für medizinische Gefahrenabwehr Gesundheitsamt Stadt Frankfurt am Main

14:35

Delirium in der Notaufnahme

Dr. Med. Renan Spode

Charité – Universitätsmedizin Berlin

---

anschließend Diskussion ab 14:55 Uhr

15:15

Pause

BLOCK 4 - Fallanalysen aus der präklinischen und klinischen Versorgung - Vorsitz: Patrik Lange B.A. Berliner Feuerwehr- und Rettungsdienst- Akademie

15:35

Der polytraumatisierte Patient Zeitkritisches Arbeiten in komplexen Situationen

Dennis Körbächer B.Sc.

Berliner Feuerwehr

15:55

Der schwerstbrandverletze Patient in der Akutphase

Dr. med. Simon Küpper

Unfallkrankenhaus Berlin

09:00

Begrüßung

Prof. Dr. med. Carsten Perka

Charité – Universitätsmedizin Berlin

Prof. Dr. med. Jörg Beneker

Unfallkrankenhaus Berlin / AGNB e.V.

Dr. rer. nat. Karsten Homrighausen

Berliner Feuerwehr

Block 1 - Vorsitz: PD Dr. med. Schwabe Philipp, Vivantes Klinikum Spandau

09:15

KATRETTER - Update Ersthelfer-Projekt Berlin

M.A. Vinzenz Kasch

Berliner Feuerwehr

09:45

Erfahrungen aus dem Projekt Land|Rettung

Dr. med. Peter Brinkrolf

Landkreis Vorpommern-Greifswald Eigenbetrieb Rettungsdienst

Dr. med. Camilla Metelmann

Landkreis Vorpommern-Greifswald Eigenbetrieb Rettungsdienst

10:15

Primärversorgung von Unfallverletzten

PD Dr. med. Christian Kleber

UNI-Klinikum Carl Gustav Carus Dresden

10:45

Pause

BLOCK 2 - Vorsitz: Dr. rer. nat. Karsten Homringhausen, Berliner Feuerwehr

11:15

Sichtung - was ist gesichert?

Prof. Dr. med. Axel R. Heller

UNI-Klinikum Carl Gustav Carus Dresden

11:45

Gebrauchstaugliches VR-Sichtungstraining

Prof. Dr. Tilo Mentler

Institut für Multimediale und Interaktive Systeme (IMIS), Universität zu Lübeck

Henrik Berndt M.Sc.

Institut für Multimediale und Interaktive Systeme (IMIS), Universität zu Lübeck

12:15

Der Anschlag von Münster

Ingo Schild

Arbeiter-Samariter-Bund Regionalverband Münster e.V.

Alexandra Tewes

Universitätsklinikum Münster

12:45

Pause

BLOCK 3 - Vorsitz: Univ.-Prof. Dr. med. Martin Möckel, Charité – Universitätsmedizin Berlin

13:30

„Polytrauma“ des Alters, ein Chamäleon?

Peter Albers

Vivantes Wenckebach-Klinikum

14:00

IVENA eHealth - Interdisziplinärer Versorgungsnachweis

Prof. Dr. med. Thomas Auhuber

Unfallkrankenhaus Berlin

14:30

Rettungsdienst am Kollaps?

Dr. rer. medic. André Baumann

Berliner Feuerwehr- und Rettungsdienst-Akademie

15:00

Pause

Block 4 - Vorsitz: Prof. Dr. med. Karin Rothe, Charité – Universitätsmedizin Berlin

15:30

Der geburtshilfliche Notfall

Dr. med. Larry Hinkson

Charité – Universitätsmedizin Berlin

16:00

Der kinderchirurgische Notfall

Dr. med. Axel Schneider

Charité – Universitätsmedizin Berlin

16:30

Verbrühungen - ein Praxisleitfaden

Dr. med. Bernd Hartmann

Unfallkrankenhaus Berlin

09:00

Begrüßung

Prof. Dr. med. Jörg Beneker

Unfallkrankenhaus Berlin / AGNB e.V.

Dipl.-Phys. Karsten Göwecke

Berliner Feuerwehr

BLOCK 5 - Vorsitz: Dipl.-Phys. Karsten Göwecke, Berliner Feuerwehr

09:15

NotSan - Bilanzierung der Ziele, Erwartungen und Befürchtungen

Patrik Lange B.A.

Berliner Feuerwehr- und Rettungsdienst-Akademie

09:45

NotSan - Wie lief die erste Ausbildung an der BFRA

Dennis Körbächer B.A.

Berliner Feuerwehr- und Rettungsdienst-Akademie

10:15

NotSan - Welche Ziele sind juristisch realistisch?

Dr. rer. medic. Mike Peters

Institut für Rechtsmedizin der Charité Berlin

10:45

Pause

BLOCK 6 - Vorsitz: Dr. med. Markus Gondert, Unfallkrankenhaus Berlin

11:15

Erfahrungen in der Simulation

Dr. med. Moritz Weigeldt

Unfallkrankenhaus Berlin

11:45

Simulation Geburtshilfe

Dr. med. Hendrik Kühne

Vivantes Klinikum im Friedrichshain

12:15

Simulation im taktischen Einsatztraining

NN

12:45

Pause

BLOCK 7 - Vorsitz: PD Dr. med. Arnd Timmermann, DRK-Kliniken Westend

13:30

Reden ist Gold, Schweigen kann tödlich sein

Daniel Marx

Faktor Mensch GbR

14:00

Field Supervisor Wien

Mathias Gatterbauer

Rettungsakademie der Berufsrettung Wien

14:30

Wissenserwerb up to date? FOAM

Jürgen Gollwitzer

dasFOAM e.V.

15:00

Pause

BLOCK 8 - Vorsitz: Dr. med. Frank Schütz, Polizei Berlin

15:30

Einsätze der ganz besonderen Art

Dr. med. Lutz Siegl

Bundeswehrkrankenhaus Berlin

16:00

Helfer sind tabu

Jörg Steinheimer

HELFER sind TABU! e.V.

16:30

Besondere Erfahrungen bei Großveranstaltungen

Mag. Franz Petter

Feuerwehr Hamburg

WS 1

Grundlagen der taktischen Verletztenversorgung

Jens Lange & Günter Fehrmann

Polizei Berlin

Gebühr: 130 € - pro Teilnehmer/innen /// Ort: BFRA - Beginn: 08:00 Uhr /// Teilnahme ausschließlich für hauptamtliche Kräfte von Polizei, Feuerwehr, Rettungsdiensten und Bundeswehr mit entsprechender Bestätigung! - Anmeldung: bis 14.10.2018 per Mail hier klicken!

WS 2

Aufbaukurs Taktische Verletztenversorgung

Voraussetzung: Teilnahme an einem Basiskurs!

///

Gebühr: 130 € - pro Teilnehmer/innen - Anmeldung: bis 14.10.2018 per Mail hier klicken!

Rückblick

Impressionen 2018

Impressionen 2017

Impressionen 2016

Am 26.06.2015 wurde das 1. Symposium Notfallpflege | Berlin „Qualifikation gleich Qualität“ erfolgreich durchgeführt. Themenschwerpunkte der Referenten war die Qualifizierung von Pflegepersonal und Notfallsanitätern in den Rettungsstellen/Notaufnahmen. „Eine gute Pflege braucht nicht nur mehr, sondern auch gut qualifiziertes Personal“, betonte die Pflegedirektorin Judith Heepe. Gemeinsam mit dem Senator für Gesundheit und Soziales Mario Czaja, dem Ärztlichen Direktor Prof. Dr. Ulrich Frei sowie dem Kaufmännischen Leiter des Klinikums Dr. Helmar Wauer eröffnete sie das erste Symposium.

Mitwirkende

Kontakt

Charité Campus Virchow-Klinikum
Audimax, Lehrgebäude, Forum 3
Augustenburger Platz 1
13353 Berlin

Parken:
An der Einfahrt Seestraße 5 befindet sich ein kostenpflichtiges
Parkhaus, das durchgehend geöffnet ist.

Ansprechpartner:
Dipl. Wirtsch. Päd. Mareen Machner
mareen.machner(at)charite.de
Tel.: 030 450 576 368