5. ZNA | Berlin Symposium

meets

20. Berliner Rettungsdienstsymposium

Herzlich Willkommen,

vom 21.bis 23. November 2019 findet gemeinsam das
5. ZNA | Berlin Symposium und das 20. Berliner Rettungsdienstsymposium statt.

Der diesjährige Themenschwerpunkt beider Fachveranstaltungen steht unter dem Motto:
„Der erste Eindruck zählt – Speed Dating in der Notfallversorgung“

Wir freuen uns, Sie über aktuelle Entwicklungen und Perspektiven in den Fachbereichen der Notaufnahmen sowie im Bereich des Rettungsdienstes und der Polizei zu informieren.
Auch dieses Jahr unterstützen uns namhafte Experten aus der Politik, der Präklinischen und Klinischen Notfallversorgung mit interaktiven Vorträgen.
 
Wir freuen uns gemeinsam mit Ihnen auf ein spannendes Jubiläum.

Programm 2019

09:00

Begrüßung und Eröffnungsworte

Hedwig Francois – Kettner

Aktionsbündnis Patientensicherheit

Mario Czaja

Senator a.D., Geschäftsführer Die Brückenköpfe GmbH

BLOCK 1 - Notaufnahmen an der Schwelle zur Zukunft - Rückblicke - Vorsitz: Univ.-Prof. Dr. med. Martin Möckel, Charité – Universitätsmedizin Berlin & Dominik Rebele, Charité – Universitätsmedizin Berlin

09:30

Präklinik – Klinik, Notfallsanitäter – Notfallpflege, Wie es mal war und was wird

Stefan Wollschläger

Unfallkrankenhaus Berlin

Dennis Körbächer B.A.

Berliner Feuerwehr- und Rettungsdienst- Akademie

Dipl.-Wirt.-Päd. Mareen Machner

Charité – Universitätsmedizin Berlin

10:10

GBA-Beschluss, SVR-Gutachten, Eckpunkte- papier: Die ZNA im Dschungel der Ideen

Univ.-Prof. Dr. med. Martin Möckel

Charité – Universitätsmedizin Berlin

---

anschließend Diskussion ab 10:30 Uhr

10:45

PAUSE

BLOCK 2 - Speed Dating in der ZNA – Der GBA Beschluss in der Praxis - Vorsitz: Dr. med. Moritz Giesecke, Vivantes Klinikum Spandau & Dr. med. Philipp Kellner, Vivantes Klinikum Friedrichshain

11:15

„Ersteinschätzung – Pflicht und Kür“

Dr. med. Timo Schöpke

MBA, Klinikum Barnim GmbH

11:35

Die ersten 10 Minuten – Speed Dating in der ZNA – Der GBA -Beschluss in der Praxis

Bernd von Contzen

Universitätsklinikum Düsseldorf

11:55

„Die drei wichtigsten Wörter in der Präklinik – Wach, Ansprechbar, Orientiert“

Tim Halfen

LUHRI Verlagsgesellschaft bR

---

anschließend Diskussion ab 12:15 Uhr

12:30

PAUSE

BLOCK 3 - Hochpathogene Erreger – die lautlosen Killer – Ein interaktives Praxisbeispiel - Vorsitz: André Solarek, Charité – Universitätsmedizin Berlin & Birgit Liehr, Charité – Universitätsmedizin Berlin

13:15

Erkennen einer biologischen Gefahrenlage

Detlef Cwojdzinski

Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung Berlin

13:45

Maßnahmen des Gesundheitsamtes

Dr. med. Sina Bärwolf

Amtsärztin Gesundheitsamt Tempelhof/Schöneberg

14:10

Weiterführende Maßnahmen in der Erstversorgung

Sascha Hecker

Unfallkrankenhaus Berlin

---

anschließend Diskussion ab 14:30 Uhr

14:45

PAUSE

BLOCK 4 - „Speed-Dating“? - der Umgang mit Drogen in der Berliner Partyszene - Vorsitz: Martina Woelk, Charité – Universitätsmedizin Berlin & Melanie Göpel M.Sc., Charité – Universitätsmedizin Berlin

15:00

MDMA, Kokain und GHB - the good, the bad & the ugly? Aktuelle und wichtige Partydrogen in Berlin.

Dr. med. Felix Betzler

Charité – Universitätsmedizin Berlin

15:25

Vorstellung des Drugchecking Projekts Berlin

Tibor Harrach

vista gGmbH

09:00

Begrüßung

Prof. Dr. med. Ulrich Stöckle

Charité – Universitätsmedizin Berlin

Prof. Dr. med. Jörg Beneker

Unfallkrankenhaus Berlin, AGNB e.V.

09:10

Rückblick auf 20 Jahre – Vorstellung der Ehrengäste

Dr. rer. nat. Karsten Homrighausen

Berliner Feuerwehr, Landesbranddirektor

09:25

Gastvortrag

Dr. med. Evelyn Kussauer

Alexianer St. Josefs-Krankenhaus

BLOCK 1 - Vorsitz: PD Dr. med. Sven Märdian, Charité – Universitätsmedizin Berlin

09:45

Thoraxverletzung

Dr. med. Tobias Lindner

Charité – Universitätsmedizin Berlin

10:15

Beckenverletzung

Dr. Vanessa Lembke

Charité – Universitätsmedizin Berlin

10:45

Der internistische Schockraum

Dr. med. Timur Özkan

Charité – Universitätsmedizin Berlin

11:15

PAUSE

BLOCK 2 - Vorsitz: Dr. med. Gerd Schröter, Unfallkrankenhaus Berlin

11:45

Leitlinie Präklinischer Atemweg

PD Dr. med. Arnd Timmermann

DRK-Kliniken Westend

12:15

Umsetzung NotSanG: Wer steht wo?

Patrik Lange B.A.

Berliner Feuerwehr- und Rettungsdienst-Akademie

12:45

Fachkräftemangel im Rettungsdienst – Was tun?

Prof. Dr. Gordon Heringshausen

Akkon-Hochschule für Humanwissenschaften

13:15

PAUSE

BLOCK 3 - Vorsitz: Univ.-Prof. Dr. med. Martin Möckel, Charité – Universitätsmedizin Berlin

14:00

Auswertung von 4.500 MANV-Einsätzen Folgen für die Einsatzplanung und Einsatzbewältigung

Fritjof Brüne

MDM, BBK-Akademie für Krisenmanagement, Notfallplanung und Zivilschutz

14:15

MANV aus militärisch taktischer Sicht

Dr. med. Jens Bickelmayr

Bundeswehrkrankenhaus Berlin

15:00

Terrorlagen Übung im Krankenhaus und Notaufnahme

Detlef Cwojdzinski

Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung Berlin

Peter Albers

Vivantes Wenckebach-Klinikum

15:30

PAUSE

BLOCK 4 - Vorsitz: Dr. med. Jens Bickelmayr, Bundeswehrkrankenhaus Berlin

16:00

Einsätze mit CBRN-Gefahrstoffen, relevant für den Rettungsdienst?

Fritjof Brüne

MDM, BBK-Akademie für Krisenmanagement, Notfallplanung und Zivilschutz

16:30

Meningokokkensepsis

Dr. med. Farid Salih

Charité – Universitätsmedizin Berlin

17:00

Seuchenhygienemanagement Präklinik/Klinik

Dr. rer. nat. Marianne Collier

Robert Koch-Institut

09:00

Begrüßung

Univ.-Prof. Dr. med. Martin Möckel

Charité – Universitätsmedizin Berlin

Dipl.-Phys. Karsten Göwecke

Berliner Feuerwehr

Prof. Dr. med. Jörg Beneker

Unfallkrankenhaus Berlin, AGNB e.V.

BLOCK 5 - Vorsitz: Dipl.-Phys. Karsten Göwecke, Berliner Feuerwehr

09:15

Stromausfall - Der Einsatzablauf

Dipl.-Ing. Constantin Ahrens

Berliner Feuerwehr

09:45

Stromausfall - Evakuierung einer Intensivstation

Markus Sielaff

Vivantes-Klinikum Am Urban

10:15

Stromausfall - Krisenmanagement im Krankenhaus

Dr. med. Thomas Becker

DRK-Kliniken Berlin

10:45

PAUSE

BLOCK 6 - Vorsitz: Dr. med. Stefan Poloczek, Berliner Feuerwehr, Ärztlicher Leiter Rettungsdienst

11:15

Frequent User im großstädtischen Rettungsdienst

Dr. med. Florian Breuer

Berliner Feuerwehr

11:45

Vom Samariter zum Notfallsanitäter oder Gemeindenotfallsanitäter – erste Erfahrungen aus Oldenburg

Frank Flake

Malteser Hilfsdienst

12:15

Zusammenarbeit mit Sozialpsychatrischem Dienst

Dr. med. Dipl.-Psych. Detlev E. Gagel

Gesundheitsamt Berlin Pankow

12:45

PAUSE

BLOCK 7 - Vorsitz: Dr. André Baumann, Berliner Feuerwehr- und Rettungsdienst-Akademie

13:30

Gewaltprävention bei der Berliner Feuerwehr

Dr. Janina Dressler

Berliner Feuerwehr

14:00

Seelsorge bei der Berliner Feuerwehr

Sabine Röhm

Berliner Feuerwehr

14:30

Einsatz mit Migrationshintergrund

Dennis Körbächer B.A.

Berliner Feuerwehr- und Rettungsdienst-Akademie

15:00

PAUSE

BLOCK 8 - Vorsitz: Dr. med. Jörg Braun, DRF Luftrettung

15:30

Einsatzspektrum der Luftrettung

Dr. Janosch Dahmen

Berliner Feuerwehr

16:00

Präklinischer Einsatz von Blut- und Gerinnungsprodukten auf dem RTH

Dr. med. Karl-Christian Thies

DRF Luftrettung, Universitätsmedizin Greifswald

16:30

Luftrettung in der Nacht

Franz Ahollinger

DRF Luftrettung

WS 1

Grundlagen der taktischen Verletztenversorgung

Günter Fehrmann, Polizei Berlin & Peter Albers, Vivantes Wenckebach-Klinikum

---------

Gebühr: Nichtärztliches Personal = 150 EUR, Ärzte = 350 € (inkl. Umsatzsteuer) € - Beginn: 08:00 Uhr /// Teilnahme ausschließlich für hauptamtliche Kräfte von Polizei, Feuerwehr, Rettungsdiensten und Bundeswehr mit entsprechender Bestätigung! - Anmeldung: bis 15.09.19 (Die Teilnehmerzahl ist begrenzt!)

Anmeldung für Do., den 21.11.19 (kostenlos)

Anmeldung
Diese Anmeldung ist nur für das 5. ZNA | Berlin Symposium am 21.11.2019 notwendig. Eine Anmeldung für das 20. Berliner Rettungsdienstsymposium am 22. & 23.11. ist für eine Teilnahme nicht erforderlich!
Tätigkeit
Mit Sternchen (*) gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Bitte lesen Sie die Datenschutzerklärung!

Rückblick

Impressionen 2018

Impressionen 2017

Impressionen 2016

Am 26.06.2015 wurde das 1. Symposium Notfallpflege | Berlin „Qualifikation gleich Qualität“ erfolgreich durchgeführt. Themenschwerpunkte der Referenten war die Qualifizierung von Pflegepersonal und Notfallsanitätern in den Rettungsstellen/Notaufnahmen. „Eine gute Pflege braucht nicht nur mehr, sondern auch gut qualifiziertes Personal“, betonte die Pflegedirektorin Judith Heepe. Gemeinsam mit dem Senator für Gesundheit und Soziales Mario Czaja, dem Ärztlichen Direktor Prof. Dr. Ulrich Frei sowie dem Kaufmännischen Leiter des Klinikums Dr. Helmar Wauer eröffnete sie das erste Symposium.

Mitwirkende

Kontakt

Charité Campus Virchow-Klinikum
Audimax, Lehrgebäude, Forum 3
Augustenburger Platz 1
13353 Berlin

Parken:
An der Einfahrt Seestraße 5 befindet sich ein kostenpflichtiges
Parkhaus, das durchgehend geöffnet ist.

Ansprechpartner:
Dipl. Wirtsch. Päd. Mareen Machner
mareen.machner(at)charite.de
Tel.: 030 450 576 368